Die Cersaie und die Schuhe | von Maria Teresa Rubbiani

Termin
09.11.2020 - 13.11.2020
Uhrzeit
Ort
Bologna (Italia )

Stammbesucher der Cersaie wissen es schon: Bequemes Schuhwerk ist hilfreich! Die Überlegung „welche Schuhe“ sollte in diesem Jahr mit genügend Vorlauf zum Messetermin (9. - 13. November) angestellt werden und ist keinesfalls banal: Einerseits sollten sie bequem und andererseits, wenn schon nicht elegant, wenigstens präsentabel sein.

Dass man zu Eleganz tendiert, liegt hauptsächlich in der Natur der Messe als wichtiger Schauplatz für Schönheiten „Made in Italy” begründet: Hier werden Produkte präsentiert, bei denen Ästhetik und Design hohen Stellenwert hat. Und angemessene, eher modische Kleidung in ansprechenden Farben ist da fast ein Must-have, denn Besucher wie Aussteller der Cersaie sind Fachleute, die im Bereich Interior Design und Architektur arbeiten.

Dass das Messegelände jetzt noch weitläufiger ist, muss aber auch berücksichtigt werden. Händler, Planer, Architekten oder Endkunden haben oft nur begrenzte Zeit, die sie der Messe widmen können. Um den größtmöglichen Nutzen aus der Vielzahl der zur Schau gestellten Produkte zu ziehen, sich über attraktive Neuheiten zu informieren und jede Stunde voll auszuschöpfen, kann die Bequemlichkeit des eigenen Schuhwerks entscheidend sein.

Routinierte Freunde der Cersaie werden also ihre Schuhe für den Besuch der Messe in Bologna, die eine internationale Anlaufstelle für die Wohnwelt ist und bleibt, bereits lange vorher kaufen, denn: Gehen Sie nie mit neuen Schuhen zur Cersaie!

Sogar der Klimawandel kommt bei der Schuhwahl mit ins Spiel, denn die Temperaturen können noch sehr hoch sein und in den ersten Herbstwochen stark schwanken.

Die wichtigste Neuheit in diesem Jahr für die Messebesucher ist aber, dass sich die Ausstellungsfläche auf 180.000 Quadratmeter vergrößert. Und das sind gut 20.000 Quadratmeter mehr, die zu Fuß bewältigt werden wollen.

Die Eröffnung der neuen Halle 37 findet anlässlich der Cersaie 2020 statt. Es ist die größte überdachte Einzel-Ausstellungsfläche des gesamten Messegeländes, mit der sich die Ausstellungsfläche auf 180.000 Quadratmeter erhöht.  Damit wird der gestiegenen Nachfrage interessierter Aussteller Rechnung getragen. Das neue Gebäude ist nach der flächenmäßigen Erweiterung der Cersaie 2018 durch die Hallen 28, 29 und 30 der zweite wichtige Schritt beim Umbau des gesamten Messegeländes, der weitere Maßnahmen an den Hallen und Gemeinschaftsbereichen vorsieht und 2024 abgeschlossen sein wird.

Damit verbunden ist auch eine Neuorganisation der Ausstellungsflächen. Bereiche mit gleichartigen Warengruppen werden nebeneinander gelegt, um das gesamte Messegelände besser nutzen zu können.

Und mehr noch: Die Neuorganisation und die größere Verfügbarkeit von Ausstellungsflächen erlauben die Einrichtung eines neuen Bereiches. In Halle 18 entsteht Contract Hall, der neue 10.000 Quadratmeter große Themenbereich der Cersaie. Hier stellen Unternehmen aus bisher nicht auf der Cersaie vertretenen Branchen aus.

Durch die jüngsten Neuerungen hat sich das Spektrum der Einsatzfelder von Keramik erweitert.

Der Themenbereich Contract Hall ist nicht zuletzt dieser kontinuierlichen Produkterweiterung zu verdanken: Hier werden die neuen Anwendungsgebiete für Keramikmaterial gezeigt. Heutzutage reicht das Angebot von großformatigen Platten bis zu Keramikbelägen in unterschiedlichsten Stärken von besonders dünn bis überstark, was die Verwendung in Branchen ermöglicht, in denen Keramik bisher nicht genutzt wurde, beispielsweise Küchenmöbel oder Türen.

Die Ausstellungsfläche von Halle 18 ist daher für weitere mit der Wohnwelt verbundene Branchen vorgesehen. Im Bereich Küchen, Kamine und Einrichtungssysteme werden Einrichtungslösungen präsentiert, die neben anderen Materialien auch Keramik nutzen. Treppen, Türen und Boiserien sind im Bereich Innen- und Außenausbau zu sehen, wo u.a. Türen und Fenster, Zubehör für Design-Innenausstattung, Vorhänge und Wohnaccessoires ausgestellt werden. Spas, Saunen und Schönheitspflege als Teil moderner Badkonzepte treten im Bereich Wellnesssysteme in Halle 18 neben die gewohnten Produkte für die Badezimmerausstattung, die weiterhin in fünf eigens hierfür reservierten Hallen zu finden sind. Im Outdoor-Bereich präsentieren sich die Hersteller von Pavillons, Außenstrukturen und Möbel für Außenbereiche mit attraktiv gestalteten Messeständen. Prominenten Platz erhalten Beleuchtung und Haustechnik, die für den Wohnraumkomfort in modernen Gebäuden von zentraler Bedeutung sind. Softwareunternehmen und IT-Tools für die Konzeption von Gebäuden und die Raumgestaltung sind im Bereich Planung angesiedelt. Die Erweiterung der Warengruppen erfolgte in Zusammenarbeit mit BolognaFiere und stärkt damit weiter die hervorragenden Beziehungen zur Cersaie.

Contract Hall wird so zum Anziehungspunkt für die Besucher der Cersaie, die hier nach dem Besuch der Ausstellungshallen für Architekturkeramik und Badezimmerausstattung ausgewählte Aussteller anderer Branchen rund um das Thema Wohnen finden können.

Im Rahmen von Contract Hall wird erneut der Bereich Archincontract eingerichtet, in dem renommierte Architekturbüros ihre jüngsten Projekte präsentieren.

Contract Hall ist als Plattform zur Kontaktanbahnung zwischen Immobilienbranche und Architekturwelt konzipiert und zum Treffpunkt für Großprojektentwickler und Großkunden geworden.

Für Branchenfachleute ist und bleibt die Cersaie mit ihrem breit aufgestellten Angebot an hochwertigen Keramikprodukten und den jetzt neu hinzukommenden Warengruppen aus der Wohn- und Contractwelt ideal, um sich über aktuelle Trends auf dem Laufenden zu halten. Auch 2020 erwartet die Fachbesucher ein umfangreiches Rahmenprogramm mit speziellen Events, Konferenzen und Seminaren zu Architektur, Wohnkultur und Technik. Das Programm wird derzeit ausgearbeitet, aktualisierte Informationen finden sich auf der Website www.cersaie.it.

Die Freunde der Cersaie sind also vorgewarnt, die internationale Fachmesse wird noch größer. Machen Sie sich bereit und lassen Sie sich 2020 – gut gerüstet – keine Neuheit entgehen!

 

 

Februar 2020