Beim Compasso d’Oro 2020 treten 5 der auf der Cersaie 2019 präsentierten Produkte an | von Cristina Faedi

Am vergangenen 14 Oktober wurden der ADI Design Index 2019 und die Ausstellung der hierfür ausgewählten Produkte im Mailänder Wissenschafts- und Technikmuseum „Leonardo da Vinci“ vor einem breiten Publikum aus Fachleuten, Designern und Unternehmern präsentiert.

Der ADI Design Index 2019 umfasst insgesamt 226 Produkte, Dienstleistungen und Designprojekte. Die Vorauswahl der Wettbewerbskandidaten trifft jedes Jahr das ADI Observatorium für Design, ein aus mehr als einhundert Experten aus ganz Italien bestehendes Gremium: Eine Referenz für die Qualität der Projekte, die aus einer Vielzahl von Branchen von der Möbel- bis zur Fahrzeugindustrie, vom Werkzeugmaschinenbau bis zur Kommunikation und dem Sozialdesign stammen.

Die Vorauswahl von 2019 ist nicht nur aufgrund der strengen Kriterien von Bedeutung (dieses Jahr wurden 970 Kandidaten präsentiert, 2018 waren es 746), sondern auch weil sie zusammen mit derjenigen des vergangenen Jahres (172 Produkte und Projekte) 2020 der internationalen Jury des 26. Compasso d'Oro vorgelegt werden: Nur die 398 ausgewählten Produkte des ADI Design Index können an der nächsten Ausgabe des Wettbewerbs teilnehmen.

Zu den wesentlichen Aspekten der Auswahl gehört zum einen die große Vielfalt an Lösungen unter dem gemeinsamen Dach des Made in Italy: Es sind Produkte aus dem breit gefächerten Angebot der italienischen Regionen; jede hat eine eigene Wirtschaftsstrategie, eine spezifische Sicht auf das Thema Design und einen eigenen Weg, auf die Nachfrage der Verbraucher einzugehen. Im Katalog der ausgewählten Produkte verdeutlicht das Kapitel 1300 km Design Made in Italy die geografischen Varianten der italienischen Designkultur anhand der Beiträge der Präsidenten der regionalen ADI-Vertretungen, die die Entwicklung des Designs in jedem Teil des Landes aufmerksam verfolgen. Zum anderen gewinnt das Thema Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung und ist Teil der italienischen Projektkultur geworden, was sich in vielen der ausgewählten Produkte widerspiegelt.

Insgesamt 5 Produkte, die auch auf der Leitmesse für die Branchen Architekturkeramik und Badezimmerausstattung Cersaie präsentiert wurden, gelangten in die Auswahl für den Katalog des renommierten ADI Design Index 2019.

1. JOINTED – Mosaico+ (Design: Massimo Nadalini)
Eine Kollektion, die die Modularität von Mosaikkacheln erweitert, da jedes einzelne Element auf fünf verschiedene Arten unterteilt werden kann: Auf die Kacheln mit 5 cm Seitenlänge (geliefert auf Bögen mit 30,8 cm Seitenlänge und an den jeweiligen Gebrauch anpassbar) ist ein grafisches Motiv eingraviert, das fünf unterschiedliche Dekore ermöglicht. Die zufällige Zusammensetzung der zerlegten Kacheln lässt eine komplexe Oberfläche entstehen, die je nach Verlegung der Bögen variiert. Durch farblich abgestimmten oder kontrastfarbenen Fugenmörtel lässt sich eine noch individuellere Gestaltung erzielen.

2. 20 PURE – Ceramica Fondovalle
Steinähnliche Oberflächen mit Äderungen, die sich durch die gesamte Plattenstärke ziehen, als wären sie aus einem einzigen Block geschnitten. Dieses durchgefärbte Produkt ist aus einem Produktionsprojekt mit gekonnter Mischung der Komponenten entstanden. Der Kantenabschluss der Platte ist mit der Oberfläche identisch und erlaubt ihre Verwendung als Top oder Arbeitsfläche; außer dem Zuschneiden und Bohren der Löcher für Waschbecken oder Waschtische sind keine weiteren Bearbeitungen erforderlich. Das Material kann von auf Marmor- und Naturstein spezialisierten Handwerkern nach den Projektplänen bearbeitet werden.

3. SUNDAY - 41ZERO42
Eine Fliesenkollektion mit effektvollem Form- und Musterkonzept zur individuellen Gestaltung architektonischer Flächen, die von einer stillen herbstlichen Küstenlandschaft, weitab vom Trubel der Sommernächte inspiriert ist. Sie wartet mit anderen als den üblichen Farben auf und bietet eine reiche Ausdrucksskala in den Farbschattierungen Gesso, Salvia, Sabbia, Terra, Mattone und Notte.

4. OVER THE LIGHT – Target (Design: Andrea Mattioli)
Feinsteinzeugplatten mit strukturierten, gegenständlichen Dekoren und leuchtenden Fotomotiven, die sich tagsüber durch künstliches Licht oder Sonnenlicht aufladen und nachts hell bleiben. Ein auf dem Markt beispielloses Produkt, das sich für dekorative Oberflächen in Innen- und Außenbereichen oder für hinterlüftete Fassaden verwenden lässt. Das leuchtende Material wird als Glasur auf die Platten aufgebracht, bei 830 °C gebrannt und hat unbegrenzte Lebensdauer. Jede Art von Dekormotiv oder Fotobild kann auf diese Weise erstellt werden. Das Material lässt sich auch als Bodenbelag einsetzen, beispielsweise für nachts sichtbare Wegmarkierungen.

5. SIMPLE – Rubinetterie Stella (Design: Benedini & Partner)
Mit einem virtuellen System für die Prototypanfertigung und Konfiguration können Architekten, Planer und Endkunden durch die Kombination von Modulen ihre Wunscharmatur planen. Die geführte Konfiguration bedient sich moderner Informationstechnologien, die Plattform ist über eine Website oder eine App zugänglich. Das Projekt umfasst sämtliche Produktlösungen für das Bad, vom Waschbecken über die Dusche bis zur Badewanne mit verschiedenen Optionen bei den Armaturen (klassische Dreilocharmatur, Einhebelarmatur oder Wandarmatur). Jede Kreation entspricht bis ins kleinste Detail den Kundenwünschen und setzt dem Marketing-Paradigma „Neues Jahr = neue Kollektion“ die aktive Rolle des Kunden bei der Produktdefinition entgegen: Jedes Produkt ist sehr persönlich und einmalig.

Ein wichtiges Ergebnis für die Cersaie, ihre Geschichte und die seit mehr als 6 Jahren bestehende Zusammenarbeit mit ADI und dessen Observatorium für die Emilia-Romagna, die ein Beleg für die positive Synergie zwischen Kreativität und Industrie ist.

Valentina Downey, Präsidentin von ADI Emilia-Romagna, bekräftigt: „In dieser Region sind zahlreiche Produktionscluster der Lebensmittel-, Keramik-, Automobil-, Packaging-, Mechatronik- und der elektromedizinischen Apparatebaubranche entstanden, ganz zu schweigen von der Tourismus- und Hotelbranche. Der Faktor Design wirkt stimulierend auf das regionale System, öffnet es für neue Ideen und trägt nicht nur zum Entstehen von Kunstwerken bei, sondern schafft auch Synergien zwischen den Produktionsbereichen. Im System der Produktionsketten generiert er einen Wert, den die ADI-Delegation jedes Jahr aufs Neue ermittelt.”

Nicht zuletzt aus diesem Grund erweist sich die Cersaie für ADI ein wichtiger Fundus für Neuheiten bei Keramikfliesen, Sanitärkeramik und Armaturen.
Außerdem ist die Messe das international wichtigste Schaufenster für die Neuheiten und Trends moderner Wohnkultur und ein unverzichtbarer Branchentreff. Auch die diesjährige Ausgabe der Cersaie, die am 27. September ihre Tore schloss, bot wieder viel Neues und punktete mit Spitzenprodukten und Innovationen.

Im Mailänder Wissenschafts- und Technikmuseum Leonardo da Vinci in der Via San Vittore 21 ist die Auswahl der in den ADI Design Index 2019 aufgenommenen Produkte einschließlich des Fliesensystems von Mosaico+ noch bis zum 20. Oktober zu sehen.
Danach wird sie vom 22. bis 26. November in Rom in der Casa dell’Architettura präsentiert.

November 2019